Die kleine Ortsgemeinde DERNBACH im Westerwald, urkundlich erstmals im Jahr 1220 erwähnt, liegt in der Nähe von Montabaur im nördlichen Rheinland- Pfalz und gehört der Verbandsgemeinde Wirges an. Über seine Grenzen hinaus wurde Dernbach bekannt durch die Kongregation der <Armen Dienstmägde Jesu Christi> (ADJC), auch “Dernbacher Schwestern” genannt, deren Gründerin Maria Katharina Kasper (1820 - 1898) 1978 von Papst Paul VI. in Rom selig und am 14. Oktober 2018 zusammen mit diesem in Rom von Papst Franziskus heilig gesprochen wurde.


    GEOGRAPHISCHE  KOORDINATEN:   
        50° 46' 67” N  - 7° 78' 33” O


so sehe  i c h  die Gemeinde, in der ich lebe..............


In diesem 1950/51 errichteten Gebäude in der Dernbacher Hauptstraße befinden sich das Büro des Ortsbürgermeisters, das Ortsarchiv sowie u.a. der Clubraum des 1961 in Westerburg gegründeten und 2012 nach Dernbach übergesiedelten FILMCLUB WESTERWALD e.V..  Vor dem Rathaus erinnert der am 8. Juni 1991 eingeweihte "BREIWATZ-BRUNNEN" daran, wie es  zum Spitznamen des Dernbachers als "Derwischer Breiwatz" gekommen ist.

St. Laurentius Pfarrkirche

 



Kloster der "Armen Dienstmägde Jesu Christi" (ADJC)

 Erste Erwähnung des "Heilborn" Anfang bis Mitte 17.Jhdt., die Kapelle wurde 1692 erbaut. Die zwei 1863/64 gepflanzten und mittlerweile mit dem Gebäude verschmolzenen Linden stehen unter Naturschutz.


 

 



Dernbacher Faktoten

 





DERNBACHER  WALDSCHRATE

An der Straße von Dernbach nach Elgendorf steht die alte, im Jahr 1692 errichtete Heilbornkapelle. Sie diente schon der Stifterin des Dernbacher Klosters Katharina Kasper als Ort des Gebetes, der Stille und Einkehr. Nach dieser Kapelle wurde vom Wanderverein Ebernhahn e.V. ein beschilderter Permanentwanderweg benannt. Hier findet der Wanderer entlang des baumgesäumten Weges von der Ransbacher Straße bis zur Elgendorfer Straße diese hübschen, zum Verweilen einladenden Schrate.   

 Die “Wäller”, zu denen natürlich auch die Dernbacher Bürger gehören, werden gerne auch wegen ihrer angeblichen  Dickköpfigkeit als “Basaltköppe” bezeichnet. Ob das tatsächlich stimmt, möchte ich dahingestellt sein lassen.                                            

 




                                                      

über wen oder was in Dernbach dieser Schrat wohl so herzhaft lacht?


    

nach oben




E-Mail
Anruf