Zypern

Zypern

zurück zur Übersicht
Zypern
Zypern-Wappen

Unsere Zypernreise diente in erster Linie der Erholung, Wärme tanken und regenerieren. Erst in zweiter Linie stand das Kennenlernen von Land und Leuten auf dem Programm. Um es vorweg zu nehmen: Wir haben es großartig getroffen! Wir besuchten die Insel zu der wohl schönsten Zeit, “im gelben Monat”, wie die Einheimischen sagen, die Mimosensträucher am Straßenrand sowie die Chrysanthemen (Margeriten) leuchteten strahlend gelb. Im Hotel <Napamermaid> wurden wir rundum verwöhnt, man bot uns alles, was unserer Erholung diente! 

025 Parkanlage

Skulpturen-Park in Ayia Napa

105 Nikosia Selimiye Moschee

Nikosia - Lefkosia - Lefkoşa

143a Fahrt Troodos Gebirge

Fahrt ins Troodos-Gebirge

002 Hotel Napamermaid
001 Hotel Napamermaid

Hotel Napamermaid****

003 Hotel Pool 004 Strandwanderung

Blick zum kleinen Hafen von Ayia (Agia) Napa

005 Blick zum Hafen 006 am Strand

Strandspaziergang zum Hafen

007 am Strand 008 Fußspuren am Strand
009 Blick zum Kap Gkreko 010 Kap Gkreko

Blick vom Hafen zum Kap Greco, dem östlichsten Punkt Zyperns

011 Agia Napa im Hafen
012 Agia Napa Fischerboote im Hafen
014 in Reih und Glied

Agia Napa, ein kleiner Ort mit etwa 2.800 Einwohnern, liegt an der Südostküste von Zypern und wird auch die Partyhauptstadt des Mittelmeers genannt. Von Juni bis September bevölkern hier allabendlich rund 30.000 Jugendliche den Ort mit seinen vielen Gassen, Plätzen, Kneipen und Klubs. Auffällig sind die überall anzutreffenden Beschriftungen in russischer Sprache: 20 Milliarden Euro aus Russland sollen auf zyprischen Bankkonten liegen........... (ein Schelm, wer Böses dabei denkt!!!!)

013 festgezurrt

Unweit von Limassol liegt u.a. das gewaltige Anwesen des Paradiesvogels unter den russischen Oligarchen, Roman Abramowitsch. Das einstige Fischerdorf Agia Napa lebt heute ausschließlich vom Fremdenverkehr. Nur das alte Kloster im Zentrum hat sich etwas Beschaulichkeit bewahrt.

015 Hornklee

am Strand entlang in Richtung Kap Greco

020 Europäisches Schlangenauge 016 am Strand
017 Blüte am Felshang

Europäisches Schlangenauge

018 Fels im Wasser

 

019 Felsentor
026 Parkanlage
021 Zwergiris Iris Reticulata

Zwergiris (Iris reticulata)

022 Mimosenart

Die Legende von der Geburt Aphrodites an Zyperns Küste lockte schon im Altertum die Pilger, und die Schönheit der Schaumgeborenen spiegelt sich ohne Zweifel in der Insellandschaft wieder: Wilde Steilküsten, schöne Buchten mit goldgelben Sandstränden, seltene Pflanzen und Tiere, das türkisblaue Meer und die offensichtlich auch in den kälteren Jahreszeiten immer lachende Sonne.

023 Sonnenuntergang

Agia Napa beherbergt einen großen Skulpturenpark zusammen mit einem angrenzenden Kakteenpark. Beide bieten eine sehr schöne Kulisse für Spaziergänge mit herrlichen Panoramablicken. Der als fortlaufendes Projekt geplante “Park of Mediterranean Plants, Cacti and Succulents”, in dem diverse Kakteen zu bewundern sind, ist eine wunderschöne Ergänzung des Skulpturenparks.

058 im  Kakteenpark
059 im Kakteenpark
060 im Kakteenpark Feigenkaktus+Aloe

Feigenkaktus und Aloe

062 im Kakteenpark

gefangen oder in Sicherheit?

063 im Kakteenpark geschützt
061 im Kakteenpark
063 im Kakteenpark wehrhaft
066 im Kakteenpark 067 im Kakteenpark
064 im Kakteenpark
065 im Kakteenpark Aloe 068 im Kakteenpark

Ayia Napa war vor der Invasion des türkischen Militärs bis 1974 ein kleines, beschauliches Bauern- und Fischerdorf, das erstmals im Jahr 1530 Erwähnung fand. Damals soll, einer Legende nach, in einer Höhle im Wald eine Marienikone gefunden worden sein. An dieser Stelle errichtete man ein Kloster, das zum Zellkern des heutigen Ortes wurde. Heute ist Ayia Napa, wie man an den Hotelburgen ersehen kann, ein Touristenzentrum.

130 Agia Napa Restaurant
129 Agia Napa Aquädukt

jede Menge Bars und Restaurants locken die Touristen an

130a Agia Napa Restaurant

Reste eines Aquädukts in Agia Napa

130b Agia Napa Restaurant
142 Agia Napa Skulpturengruppe

Figurengruppe in der Ortsmitte

132 Agia Napa Mosaik Kirche

Mosaik bei der Kirche

129 Agia Napa Osterdekoration

Osterdekoration an der Kirche

133 Agia Napa Altarraum Kirche

Ikonostase in  der 1906 fertiggestellten, dreischiffigen Kirche

134 Agia Napa Kloster Platane 137 Agia Napa Kloster

die alte Platane vor dem Südtor ist angeblich über 600 Jahre alt

Das beeindruckende Kloster von Ayia Napa wurde um das Jahr 1500 n.Chr. in der Form eines mittelalterlichen Kastells, zum Teil unterirdisch, in einen Fels hineingehauen und ist der “Heiligen Jungfrau der Wälder” geweiht. (Der Name stammt vom antiken griechischen Wort für <waldiges Tal> = napa ab)  1950 wurde das Kloster restauriert und 1978 zu einem wichtigen ökumenischen Konferenzzentrum gemacht, das Kirchen auf ganz Zypern und des Nahen Ostens dient.

136 Agia Napa Kloster
135 Agia Napa Kloster

Das bedeutendste Merkmal ist das Brunnenhaus im Klosterhof, das um einen achteckigen, venezianischen Brunnen errichtet wurde. Dieser besteht aus Kalkstein und ist mit Stuckarbeiten verziert.

141 Agia Napa Kloster Mönch
138 Agia Napa Kloster Venezianischer Brunnen

der letzte im Kloster verbliebene Mönch

138 Agia Napa Kloster Kreuzgang

Kreuzgang

140 Agia Napa Blick in Klosterkirche

Ikonen in der Kirche

139 Agia Napa Klosterkirche 141 Agia Napa Kloster Brunnen

Kirchenportal

alter Brunnen

128 Agia Napa Abendhimmel

der Himmel “brennt” über Agia Napa

Nach oben 3