Ausgerechnet in der als realistisch geltenden Fotografie hat die  surrealistische Ästhetik ein kongeniales Ausdrucksmittel gefunden, das die  Grenzen von Kunst und Leben, Traum und Bewusstsein, Phantasie  und  Wirklichkeit zu verwischen geholfen hat.                                                                                   (Frankfurter Allgemeine) 










 


 


 



 


 

nach oben
E-Mail
Anruf