“Hui!  Wäller? - Allemol!”
    (Diesen “Erkennungsruf” kreierte 1913 der Heimatdichter Adolf Weiß)
Herzlich willkommen im schönen Westerwald!

Advent in Montabaur in Pandemie-Zeiten 2020





Ton und Basalt sind die berühmten und weltweit bekannten  "Markenzeichen" des Westerwaldes. Ton ist das "Weiße Gold des Westerwaldes".


 

Großer Wolfstein                                      Friesenpferd (einer der ältesten Pferderassen Europas)              Alter Grenzstein          

                                       

 



"MON-STILETTOS" Montabaur

Eine schöne und zur sogenannten “Schusterjungen-Stadt” passende Veränderung im Stadtbild von Montabaur sind die “Mon-Stilettos”: 27 (Stand Juli 2016) überdimensionale, hochhackige Schuhe aus Plastik. Sie wurden an Gehwegen zwischen der Altstadt und dem neuen Outlet-Center aufgestellt und stammen vom  Kunstverein Montabaur. Er hat die Riesenpumps aus Kunststoff hergestellt und bunt lackiert. Die Gestaltung haben Schüler, Künstler und Firmen aus Montabaur übernommen.


STÖFFEL - PARK

Im größten zusammenhängenden Basaltabbaugebiet im Westerwald am Stöffel zwischen Enspel und Stockum- Püschen wurde vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Jahr 2000 Basalt abgebaut. In den Sedimentablagerungen eines durch einen Vulkanausbruch verschütteten Sees, die zu Ölschiefer geworden sind, wurden seit 1990 zahlreiche Fossilien entdeckt. Der bekannteste Fund ist die gleitfliegende “Stöffelmaus”. Auf dem Gelände befindet sich ein in seiner Vollständigkeit  einzigartiges Ensemble von historischen Industriebauten der  Basaltverarbeitung.


nach oben
E-Mail
Anruf